Fahrzeugspezifische Inspektion

Mit modernster Software und umfangreicher Werkzeugausstattung führen wir auch für Ihr Fahrzeug die Inspektion durch.

Hierbei profitieren Sie von den günstigen Verrechnungssätzen unseres freien Kfz-Meisterbetriebes - Der Autofachmann - und erhalten dabei gleichzeitig etwaige Garantieansprüche wie in der Vertragswerkstatt. Sollten bei einer Inspektion Mängel an Ihrem Fahrzeug entdeckt werden, können diese selbstverständlich nach Absprache mit Ihnen beseitigt werden.

Für in unserem Betrieb durchgeführte Fahrzeuginspektionen verwenden wir ausschließlich Ersatzteile in Erstausrüsterqualität.

Auf Wunsch erhalten Sie für den Zeitraum der Reparatur ein Ersatzfahrzeug gestellt.

Wichtige Informationen zum Thema Inspektion: Fragen und Antworten

Einführung:
Ein Kraftfahrzeug ist ein komplexes technisches Gerät; in ihm sind verschiedenste Werkstoffe und Technologien verbaut, sowohl mechanische als auch elektrische und elektronische. Damit diese Technik dauerhaft funktioniert, ist es notwendig, dass sie in bestimmten Zeitintervallen kontrolliert wird und bestimmte Komponenten erneuert werden.

Woher weiss ich, welche Inspektion mein Fahrzeug braucht?
Für jedes Fahrzeug legt der Hersteller einen Inspektionsplan fest, in dem beschrieben wird, welche Arbeiten wann für das Fahrzeug erforderlich sind; diese sind abhängig sowohl von der Laufleistung des Kfz als auch von dem Alter.Für den Kunden ist dieser Plan auch im Serviceheft beschrieben.

Kann dann nur der Hersteller bzw. eine Vertragswerkstatt des Herstellers eine Inspektion durchführen?
Nein, die Inspektion kann sowohl von einer Vertragswerkstatt als auch von einer (vertrags-)freien Werkstatt durchgeführt werden; Voraussetzung dafür ist aber, dass die Werkstatt ein Meisterbetrieb ist und über die für die Inspektion notwendigen Werkzeuge und Fahrzeugdaten verfügt. Natürlich wird auch von der freien Werkstatt die Inspektion im Serviceheft eingetragen.

Verliere ich meine Garantieansprüche, wenn ich die Inspektion in einer freien Werkstatt durchführen lasse?
Nein, auch dann, wenn die Inspektion in einer freien Meister-Werkstatt durchgeführt wird, bleiben die Garantieansprüche erhalten.

Welche Vorteile habe ich denn, wenn ich in die Inspektion in einer freien Meister-Werkstatt durchführen lasse?
Klare Antwort: sie ist günstiger. Die Arbeitszeit, die für eine Inspektion aufgewendet werden muss, ist sowohl in der Vertrags- als auch der freien Meisterwerkstatt gleich. Die Kosten pro Arbeitsstunde (der Stundenverrechnungssatz) sind in der freien Werkstatt aber wesentlich günstiger. Je nach Hersteller verlangt eine Vertragswerkstatt zwischen 80,- und 120,- Euro pro Stunde, beim Autofachmann kostet eine Arbeitsstunde (Mechanik) 59,- Euro(Preise zzgl. MwSt).
Zusätzlich sind die Ersatzteilpreise in einer freien Werkstatt meistens günstiger, denn wir müssen uns nicht an eine Vorgabe des Herstellers halten, sondern können die guten Konditionen, die wir mit unseren Lieferanten ausgehandelt haben, an unsere Kunden weitergeben. Wichtig hierbei: wir verbauen ausschließlich Ersatzteile in Erstausrüsterqualität.

Allerdings können wir auf Kundenwunsch auch günstigere Qualitäten anbieten, um beispielsweise bei älteren Fahrzeugen zeitwertgerechte Reparaturen durchzuführen.

Das ist mir aber immer noch zu teuer. Geht es nicht auch billiger?
In unserer freien Meister-Werkstatt bieten wir zum einen natürlich die Inspektion nach Herstellervorgabe an, darüber hinaus können Sie auch den Service der Standardinspektion erhalten: hierbei werden alle Komponenten des Fahrzeugs geprüft, im Gegensatz zur Inspektion nach Herstellervorgabe wird aber kein Bauteil zwingend getauscht, sondern lediglich in Augenschein genommen und gegebenenfalls wieder eingebaut. Dadurch fallen dann lediglich die Arbeitskosten, nicht aber zwingend die Materialkosten fürMotoröl, Filter oder Zündkerzen an.
Allerdings kann die Standardinspektion nicht im Serviceheft vermerkt werden.

Mein Wagen war gerade beim TÜV (und hat ohne Beanstandung die Plakette erhalten). Muss ich trotzdem eine Inspektion durchführen lassen?
Ja, denn beim TÜV – bzw. bei der Hauptuntersuchung – werden nur die sicherheitsrelevanten Baugruppen des Fahrzeuges kontrolliert. Ob – übertrieben ausgedrückt – demnächst der Motor an Ölmangel stirbt, der Pollenfilter verschimmelt ist oder die Klimaanlage nur noch warme Luft durchquirlt, dass interessiert den TÜV herzlich wenig.